*

Über mich

Sehr wenige Lebensläufe verlaufen geradlinig. Meiner macht da keine Ausnahme. So werde ich häufig gefragt, wie das alles zusammengeht: Pianist und Musikpädagoge, Betriebswirt und Manager, und dann noch Heilpraktiker für Psychotherapie. 

Die Versuchung ist groß, hier nach Gemeinsamkeiten oder nach dem roten Faden zu suchen und ein Erklärungskonzept anzubieten, das die Tätigkeiten in einen sinnvollen Zusammenhang bringt. Ich möchte das nicht tun. Denn ich liebe die Vielfalt und bin sehr dankbar für die Unterschiedlichkeit und Weite der Erfahrungen, die ich machen darf.

So hat mich das Musikstudium und die intensive Beschäftigung mit der Musik gelehrt, differenziert in mich hineinzuhören, meiner Intuition zu folgen und dabei Möglichkeiten zu finden, meine inneren Vorstellungen zu erkennen und zum Ausdruck zu bringen.

Das Betriebswirtschafts-Studium und die Jahre in der Wirtschaft haben einen deutlichen Perspektivwechsel ermöglicht. Im Vordergrund stehen hier die Beschäftigung mit den Funktionsmechanismen in Organisationen und das Arbeiten in eher starren Systemen. In dieser Zeit habe ich mich intensiv mit den Fragen beschäftigt: Wie kann ich mich trotz einengender und fordernder Rahmenbedingungen sinnstiftend einbringen? Wie kann ich mich abgrenzen? Wie kann ich auf mich Acht geben?

Die Tätigkeit als Heilpraktiker für Psychotherapie ist für mich eine Bewegung hin zum Wesentlichen. Meine verschiedenen therapeutischen Ausbildungen sind dabei neben dem Aufbau beruflicher Kompetenz eine spannende Reise, die mich vertrauter mit meinem eigenen Wesen macht und mein Rüstzeug sind für die Arbeit mit den Menschen, die zu mir kommen. Die Erfahrungen als Musiker und Manager sind für mich dabei unverzichtbarer Bestandteil.

Zu einer weiteren Säule meiner Arbeit ist für mich die Feldenkrais-Methode geworden. Sie hilft mir, sowohl meine Klienten als auch mich als vollständige Wesen zu begreifen. Das Wissen um die körperlichen und seelischen Zusammenhänge und das Potenzial, das in jedem von uns schlummert, geben mir immer wieder Orientierung.

Hier eine tabellarische Übersicht:

  • Geboren 1969, verheiratet
  • Vorstudent und Studium (Hauptfach Klavier) an der Musikhochschule Karlsruhe bei Prof. N. Taneda und bei Prof. D. Merlet in Paris, Abschluss als Diplom-Musiklehrer
  • Zahlreiche Konzertauftritte im In- und Ausland, klavierpädagogische Tätigkeit
  • Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Wien, Abschluss als Mag. rer. soc. oec
  • Langjährige Führungskraft in der Musik- und Verlagsbranche und Tätigkeit als Unternehmensberater
  • Auszeichnungen, u.a. 1. Preis beim Bundeswettbewerb "Jugend musiziert", Parke Davis Förderpreis, Stipendiat der Studienstiftung des Deutschen Volkes
  • Ausbildung zum Systemischen Therapeuten (hsi), zertifiziert als Systemischer Therapeut (SG) und Systemischer Coach (SG), Systemischer Wildniscoach (OI)
  • Weiterbildungen in systemischer und humanistischer Psychotherapie bei Dr. Hunter Beaumont
  • Weiterbildungen in tiefenpsychologisch fundierter und humanistischer Psychotherapie bei Gila Rogers
  • Weiterbildung in Emotionsfokussierter Paartherapie (hsi)
  • 4-jährige Ausbildung zum Feldenkraislehrer am Feldenkrais-Zentrum Heidelberg (HD 11)
  • Tätigkeit als Heilpraktiker für Psychotherapie in eigener Praxis und als Feldenkraislehrer (zertifiziert FVD)
  • Mitgliedschaft im Feldenkrais Verband Deutschland e.V., der Systemischen Gesellschaft (SG) und der Deutschen Gesellschaft für Musikphysiologie und Musikermedizin e.V. (DGfMM)